Google Ranking verbessern: 31 Google SEO Hacks ✓ sofort umsetzbar

Google Ranking verbessern: 31 Google SEO Hacks ✓ sofort umsetzbar

Google Ranking verbessern

Du willst dein Google Ranking verbessern?

Dann nutze doch einfach die zahlreichen Google SEO Hacks, die ich dir jetzt vorstellen werde.

Und das Beste kommt noch. Das Gute liegt nämlich hier so nah. Die Tipps sind alle aus dem Hause Google, sind mit der Google Suche und Tools von Google umsetzbar und sind bis auf Google Adwords alle kostenlos.

Du fragst dich vielleicht, warum Google so viele kostenlose Hilfsmittel anbieten kann?

Google ist ein multi-milliardenschwerer US Internet Konzern mit über 50.000 Angestellten. Dieser einflussreiche Internet Gigant hat also das Geld und die Ressourcen, um neben der Suchmaschine weitere Projekte selber zu entwickeln.

Unter diesen Google Projekten gibt es auch Online Tools, die für die Suchmaschinenoptimierung effiziente Hilfsmittel sind.

Ich zeige dir jetzt, welche Google Tools es gibt, um deine Suchmaschinenoptimierung effizient voranzutreiben.

Außerdem habe ich ein paar Kniffe für dich, wie dir die Google-Suche bei der Optimierung helfen kann.

Okay, fangen wir an.

  • Google Adwords
  • Google Analytics
  • Google Suche
  • Google Suggest
  • Google Mobile Friendly
  • Google Search Console
  • Google Trends
  • Google Correlate
  • Google Alerts
  • Google Cache
  • Google Tag Manager
  • Google Chrome
  • Sprechstunden
  • Forum
  • Google Pagespeed Insights
  • Google Primer App
  • Google Scholar
  • AMP
  • Google Digital Workshop
  • Google Plus
  • Google My Business
  • Google Books
  • Google Tables
  • Google Data Studio
  • 1. Google Suche für ganz Deutschland

    Wenn du googelst setzt Google unsichtbare Grenzen.

    Du magst denken, wieso das denn, ich kann doch in den Suchschlitz eingeben was ich will.

    Das stimmt schon, aber hier erfährst du gleich, wo die Grenzen der Google-Suche liegen.

    Hat es dich nicht auch schon mal gestört, dass Google bei bestimmten Suchanfragen die ersten Suchergebnisse fast nur passend zu deinem Standort auflistet?

    Bestimmt willst du aber manchmal auch nur Suchergebnisse aufgelistet bekommen, die national für ganz Deutschland gelten und nicht lokal eingegrenzt, für einen einzelnen Ort beziehungsweise für einen Umkreis eines Standortes.

    Nehmen wir ein Beispiel:

    Du befindest dich in Berlin und googelst nach „Museen“. Ziel deiner Suchanfrage sind Informationen über Museen, die für ganz Deutschland gelten.

    Es werden aber auf der ersten Google Seite überwiegend Suchergebnisse mit Bezug zu Berlin angezeigt:

    Google Suchergebnis mit Standort Berlin

    Sicherlich macht es aus Benutzersicht Sinn, dass Google bei Suchanfragen mit lokalem Bezug auch entsprechende Suchergebnisse für diesen Standort ausspuckt.

    Aber du willst nunmal deutschlandweit geltende Suchergebnisse angezeigt bekommen und nicht lokal eingeschränkte.

    Ich kann dich beruhigen, es gibt eine Lösung.

    Ich erkläre dir kurz wie du Suchergebnisse für Deutschland standortunabhängig aufgelistet bekommst.

    Und los geht’s:

    Starte eine Google-Suche für einen Suchbegriff (in unserem Beispiel „Museen“) und klicke dann in den Google-Sucheinstellungen rechts auf „Suchoptionen„.

    google-nutzen-seo-verbessern-standort-suche-03

    Du bekommst deinen Standort angzeigt.

    Ersetze jetzt einfach diesen Standort mit Deutschland, indem du Deutschland eingibst und anschließend den „Festlegen“ Button klickst.

    google-nutzen-seo-verbessern-standort-suche-02

    Et Voilá:

    Und schon bekommst du deutschlandweite Suchergebnisse ohne Berücksichtigung deines Standortes.

    deutschlandweite Suche

    Update vom 2.12.2015:

    Google hat das bequeme Einstellen des Standortes per Suchoptionen eingestellt. Leider ist dieses Feature nicht mehr existent.

    https://www.seroundtable.com/google-location-setting-21269.html

    Aber es besteht noch Hoffnung. Denn ihr könnt eure Google Suchabfrage per near Parameter in der URL zum Glück noch selber festlegen.

    z.B: https://www.google.de …. &near=DE (deutschlandweite Suche, indem ihr einfach hinten an die URL, die ich aus der Google Sucher ergeben hat, &near=DE hinten anhängt)

    https://www.seroundtable.com/google-near-parameter-works-21277.html

  • 2. Google Suche Englisch mit URL-Parameter

    Es war einmal:

    Früher war es einfach die Google Suche auf englisch umzustellen. Man ersetzte einfach google.de mit google.com und schon konnte es losgehen mit englischsprachigen Suchergebnissen.

    Aber heute geht es nicht mehr ganz so einfach, denn es bleibt trotz Eingabe von google.com in der Browser Adressleiste die deutsche Google-Suche aktiv.

    Nicht wirklich zufriedenstellend also.

    Es geht aber relativ einfach mit einem kleinen Kniff.

    Um Google auf englisch umzustellen ist nur folgende URL notwendig:
    https://www.google.de/webhp?hl=en

    Das einzige was hiermit nicht auf englisch geändert wird sind die Google Adwords Anzeigen, diese werden nämlich weiterhin noch auf deutsch angezeigt.

    Hierzu demonstriere ich dir aber später noch wie du die Adwords Anzeigen auch auf englisch simulieren kannst.

  • 3. Google Suche weltweit simulieren

    Man muss ja nicht gleich alles nachmachen, was im Amiland so praktiziert wird. Aber für bestimmte Themen macht es überhaupt keinen Sinn sich nur auf Deutschland zu beschränken und ein Blick über den Tellerrand lohnt sich allemal.

    Was liegt da näher als eine Google-Suche mit US-amerikanischen Standort?

    Bloß wie bekommst du das hin?

    In der deutschen Google-Suche kannst du in den Einstellungen „Suchoptionen“ nur einen deutschen Standort einstellen.

    Hast du schon mal versucht eine US Stadt in der deutschen Google-Suche als Standort einzustellen? Versuche es einfach selber einmal.

    Ich kann dir sagen was passiert:

    Nada!

    Aber du brauchst die Hoffnung nicht gleich aufgeben. Es kommt jetzt ein Beispiel wie du die Google-Suche mit US-amerikanischen Standorten simulieren kannst.

    Funktionieren tut das Ganze mit dem Google Adwords Preview Tool, dem Anzeigenvorschau- und Anzeigendiagnose-Tool.

    Bis Ende September 2015 konntest du das Tool auch ohne Adwords Account nutzen. Ab Oktober 2015 kannst du das Preview Tool laut Google nur noch benutzen, wenn du mit deinem Adwords Konto angemeldet bist. (Hinweis: am 6.10.15 funktioniert das Preview Tool immer noch, ohne dass man im Adwords Konto angemeldet sein muss. Schauen wir mal wie lange noch.).

    https://adwords.google.com/d/AdPreview/

    Eigentlich ist das Preview Tool zum Betrachten von Google Adwords Anzeigen gedacht, damit nicht unnötig Impressionen für die eigenen Adwords Anzeigen erzeugt werden. Aber ich schätze das Adwords Preview Tool inzwischen auch sehr für die internationale Recherche.

    In folgendem Beispiel zeige ich dir wie du das Adwords Preview Tool für internationale Standortsuchen nutzen kannst:

    google-nutzen-seo-verbessern-standort-suche-05

    Geben im Adwords Preview Tool bei der Anzeigenvorschau folgendes ein:

    1. Suchbegriff (z.B. central park)
    2. Top Level Domain für die Google Suchmaschine (z.B. .com)
    3. Sprache (z.B. englisch)
    4. Standort (z.B. New York City)

     

    Wenn du abschließend auf Vorschau klickst, bekommst du für die Suchanfrage central park die englischen Suchergebisse für den Standort New York City aufgelistet.

    Außerdem wird die Einblendung der Google Adwords Anzeigen nicht auf Deutschland beschränkt.

    Auf diese Weise kannst du also zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen:
    Nämlich organische Google Suchergebnisse und Google Adwords Anzeigen international sich anzeigen lassen.

    I Search From Tool und die Suchanfrage ist einfach

    i-search-from-google-suche-international-1

    Mit dem Webdienst isearchfrom.com gestaltet sich die internationale Suchanfrage um einiges einfacher, denn es kann hier Land, Sprache, Gerät und auf Wunsch der Standort mit angegeben werden.

    isearchfrom.com ist zwar kein Tool von Google, jedoch öffnet sich nach Eingabe der Formularfelder direkt die gewünschte Google Suche als neues Fenster.

    (gefunden auf International Ranking Check)

  • 4. Google Suggest – die Vorschlagssuche

    Google schlägt bereits beim Eintippen eines Suchbegriffs besonders häufig gesuchte Suchbegriffe vor.

    Da für die Google Nutzer diese Vorschläge sehr viel Tipparbeit einsparen, werden diese vorgeschlagenen Suchbegriffe von den Nutzern auch häufig angeklickt. Das bedeutet auch, dass ohne viel Tippen bequem gezieltere Suchanfragen gestartet werden können.

    Für uns Webseitenbetreiber lässt sich dieses Feature wunderbar nutzen, um viele Longtail Keywords zu erhalten.

    google-suggest-beispiel-urlaub-new-york-buchstabe-b

    Die Suchanfragen, die in Google von Benutzern eingegeben werden sind bei weitem nicht mehr so generisch.

    Immer mehr Fragen werden in den Google Suchschlitz ein gegeben, so als ob die Google-Nutzer sich mit ihrer Frage an eine Person wenden und nicht mehr an eine Software.
    Aber ganz nebenbei bemerkt: Die Google Suche ist immer noch eine Software 😉

    Die Tatsache, dass Fragen als Suchanfrage genutzt werden, kannst du dir zunutze machen.

    Willst du einen neuen Blogartikel schreiben und dir fällt kein Titel dazu ein, kann das manchmal zu viel wertvolle Zeit kosten, weil du einfach nicht weiter kommst.

    Eine effektive Lösung bietet die Google Suche mit seiner Vorschlagssuche an.

    Dazu gehen wir mit dem Keyword Katzentoilette gleich in die Praxis.

    Das Keyword Katzentoilette kannst du übrigens durch ein beliebiges anderes Keyword ersetzen. Es dient hier nur als Paradebeispiel.

    Wir ergänzen in der Google Suchanfrage das Keyword Katzentoilette einfach mit einem deutschen Fragewort. Mal vorne, mal hinten angefügt, je nachdem was mehr Sinn macht.

    Damit du selber gleich loslegen kannst, habe ich dir folgende Liste mit den wichtigsten deutschen Fragewörtern vorbereitet:

    • wer
    • wie
    • wo
    • was
    • warum
    • woher
    • wann
    • wohin
    • wie viel
    • welche
    • worauf

    Und hier auch schon die Vorschläge, die Google mir für das Keyword in Verbindung mit den Fragewörtern wo, wie, welche, warum und wie viele vorgeschlagen hat.

    Google Suche Keyword Fragewort wo

    Google Suche Keyword Fragewort wie

    Google Suche Keyword Fragewort welche

    Google Suche Keyword Fragewort warum

    Google Suche Keyword Fragewort wie viele

    Et voilà, schon kannst du WordPress etcetera anschmeißen und endlich einen Titel für deinen neuen Blogpost einfügen.

    Titel für neuen WordPress Blogpost

     

  • 5. Verwandte Suchanfragen der Google Suche

    Google schlägt am Ende einer Suchergebnisseite relevante andere Suchanfragen, sogenannte verwandte Suchanfragen, vor.

    Diese verwandten Suchanfragen sind optimal für deine Keyword-Recherche geeignet.

    Wenn dir die Ideen ausgehen sollten, was deine Zielgruppe suchen könnte, können die verwandten Suchanfragen ein kreativer Push bedeuten. Dir geht also nicht die Puste aus und du kannst deine Keyword-Recherche mit weiteren relevanten Keywords fortsetzen.

    Als Beispiel siehst du hier ein Beispiel vorgeschlagener verwandter Suchanfragen für die Suchanfrage Urlaub New York.
    Daraus ergeben sich diese beiden völlig neuen Keyword-Ideen ohne das Keyword Urlaub:

    • Städtereise New York
    • Pauschalreise New York

    google-suche-verwandte-suchanfragen-beispiel-urlaub-new-york

  • 6. Per Gänsefüßchen Duplicate Content finden

    Extrem einfach, aber höchst effektiv ist dieses kostenlose SEO Feature der Google Suche.

    Vielleicht kennst du schon längst das Duplicate Content Problem. Aber die Problematik „Duplicate Content“ verdient es so oft wie möglich veranschaulicht zu werden.

    Google mag keine doppelten Inhalte und ich ehrlichgesagt auch nicht. Ein kurzes Beispiel, warum du sicher auch der Meinung bist.

    Dazu ein Beispiel:

    Stelle dir vor du hast in deiner Tabellenkalkulation eine Riesenliste mit Kunden aufgelistet.

    Jetzt tauchen in dieser Liste andauernd doppelte Kunden-Datensätze auf. Viele Zeilen sind auf gut deutsch für die Katz und müssen rausgelöscht werden.

    Genauso geht es Google mit seiner Suchmaschine. Betrachte die Google-Suchergebnisse einfach als eine riesige lange Liste.

    Für Google war es ein großes Problem, dass immer wieder die gleichen Inhalte in den Suchergebnislisten als Dubletten auftauchten. Das war also ein großes Qualitätsproblem der Google-Suche, das Google unbedingt in den Griff bekommen wollte.

    Google hat es geschafft diesen Unmengen an doppelten Sucheinträgen Herr zu werden. Die Google Suchergebnisse haben inzwischen bei weitem nicht mehr so viele doppelte Sucheinträge wie es noch vor einigen Jahren der Fall war.

    Wie hat Google das gelöst?

    Mit einem Duplicate Content Filter. Mit Hilfe der Erkennung von Sucheinträgen als Duplicate Content kann Google doppelte Suchergebnisse kennzeichnen und ganz ans Ende der Suchergebnisse stellen.

    google-suche-doppelte-hinhalte-anfuehrungszeichen

    google-suche-duplicate-content-uebersprungen

    google-suche-duplicate-content-wikipedia-beispiel

    Über eine sogenannte erweiterte Syntax können übrigens noch viele weitere Google-Suchoperatoren verwendet werden.

  • 7. Google Adwords Keyword-Planer

    Wenn du die richtige Zielgruppe auf deine Website bekommen willst, kommst du an eine solide Keyword-Recherche nicht herum.

    Warum?

    Wenn du nur über Themen schreibst, die zu schwammig sind und die Besucher deiner Website nicht wirklich interessieren, hast du sogar ein Problem.

    Du hast irgendwie einen potentiellen Kunden auf deine Webseite bekommen.

    Aber weil du dem Besucher keine Problemlösung oder auch keine relevanten und interessanten Fakten bietest, ist er null komma nichts wieder verschwunden.

    Wenn du Pech hast, kommt dieser Besucher gar nicht wieder.

    Aber keine Pank!
    Hast du aber genau das passende Angebot und die exakte Information für deine Webseiten Besucher, sieht die Sache schon wieder ganz anders aus.

    Nehmen wir an, du bist ein Gebrauchtwagenhändler in Berlin.

    Als Gebrauchtwagenhändler willst und musst du über die eigene Firmen-Website gefunden werden.

    Bloß was geben die Interessenten in die Google Suche als Suchbegriffe ein? Raten und Bauchgefühl ist in diesem Fall eine schlechte Idee.

    Dafür gibt es aber ein sehr wichtiges Tool, den Google Adwords Keyword Planer.

    Hier gibst du wie in unserem Beispiel den Suchbegriff Gebrauchtwagen Berlin ein.

    Und du bekommst damit sage und schreibe 801 Keyword Vorschläge.

    Im Reiter Keyword-Ideen ist für jeden einzelnen Keyword-Vorschlag eine Zeile mit den folgenden Kennzahlen hinterlegt:

    • Keyword-Vorschlag (nach Relevanz)
    • Durchnittliche Suchanfragen pro Monat
    • Wettbewerb (hoch, mittel, niedrig)
    • Vorgeschlagenes Gebot

    Spiele ruhig ein wenig mit dieser Liste und ändere die Sortierung nach Wettbewerb, Suchanfragen oder Gebot.

    Du wirst merken, dass es sehr teure Keywords mit hohem Wettbewerb gibt.

    Für diese Keywords ist es sehr schwer ein Top Google Ranking zu erreichen.

    Mein Tipp:

    Suche dir die für dich relevanten Keyword-Vorschläge mit mittleren oder niedrigem Wettbewerb, die mindestens 10 Suchanfragen im Monat erhalten.

    Für diese Keywords ist die Chance viel höher ganz nach vorne bei Google zu gelangen, da es nicht so viele Mitbewerber wie bei hohem Wettbewerb gibt.

    Auch wenn dir die Suchhäufigeit mit 10 Suchanfragen pro Monat sehr niedrig erscheinen mag, es wird sich trotzdem lohnen. Denke hier einfach an das Sprichwort „Kleinvieh macht auch Mist“.

    google-keyword-planer-gebrauchtwagen-berlin

  • 8. Google Adwords als „SEO-Tool“

    SEO Kampagnen funktionieren nun mal nicht so schnell auf Knopfdruck wie das mit Google Adwords Kampagnen möglich ist.

    Daher empfehle ich mit Adwords Kampagnen die Zeit zu überbrücken, die es braucht bis Keywords mit Hilfe von SEO ganz nach vorne in den Google Suchergebnissen gelangen.

    SEO Kampagnen können enorm von Adwords Kampagnen profitieren.

    Aber bitte nicht falsch verstehen, die Rankings in den unbezahlten Google-Suchergebnissen werden nicht direkt durch die Schaltung von Adwords Anzeigen beeinflusst. Es gibt also keinen organischen Ranking-Bonus, wenn Adwords Anzeigen geschaltet werden.

    Adwords kannst du aber indirekt für Ihr SEO nutzen:

    Denn du kannst damit herausbekommen, welche deiner Keywords mit welchen Landingpages sehr gut funktionieren.

    Neugierig geworden?

    Ich zeige dir wie auch du mit Hilfe von Adwords dein SEO richtig tunen kannst:

    Google Adwords Qualitätsfaktor

    Adwords ermittelt für jedes Keyword in deinem Adwords Konto einen zehnstufigen Qualitätsfaktor (1-10). Dieser Qualitätsfaktor schätzt die Qualität von Adwords Anzeigen und deren Landingpages.

    Diese Anzeigen und Zielseiten können mit festgelegten Keywords in der Google Suche ausgelöst werden.

    Und für diese Keywords wird im Bereich „Keywords“ auch der Qualitätsfaktor angezeigt (s. folgenden Screenshot). Voraussetzung ist, dass die Spalte Qualitätsfaktor in der „Keywords“ Ansicht aktiviert ist.

    Das Beste was dir also passieren kann ist ein Qualitätsfaktor von 10. Ein Qualitätsfaktor von 10 wird bei Keywords ohne Brand bzw. Marken im Keyword sehr schwer zu erreichen sein.

    Aber worauf es mir jetzt ankommt ist folgendes:

    Wenn du in Adwords einen sehr hohen Qualitätsfaktor für ein Keyword erreichst, haben du für deine Landingpage und das zu optimierende Keyword eine Menge richtig gemacht.

    adwords-qualitaetsfaktor-seo

  • 9. Google Test auf Optimierung für Mobilgeräte

    Viele wollen es noch nicht wahrhaben, aber es surfen mehr Leute mit Smartphones und Tablets im Internet als am Laptop oder PC.

    Google hat dies sehr früh erkannt und predigt seit vielen Monaten, die Webseiten für Smartphones etcetera anzupassen.

    Um die Optimierung deiner eigenen Webseite für mobile Endgeräte wie Smartphones zu testen, kannst du das Google Tool „Test auf Optimierung für Mobilgeräte“ nutzen.

    Optimal ist es gelaufen wenn ein grüner Balken wie in folgendem Beispiel erscheint.

    google-test-optimierung-mobilgeraete

    Ist der Google Mobile Test nicht bestanden, erscheint ein roter Balken und eine Auflistung von Problem-Hinweisen der mobilen Darstellung der geprüften Webseite.

    Im April gab es sogar ein offizielles Google Mobile Update, das mobil optimierten Webseiten einen Rankingvorteil gegenüber den Webseiten zusagt, welche die mobile Optimierung verschlafen haben.

    Gehen wir wieder zu unserem Beispiel Museen zurück. In einem Test wurde nach dem Suchbegriff „Museen in Hamburg“ gegoogelt.

    Und in folgendem Beispiel für eine Google Suche auf einem Smartphone sehen Sie, dass der Wikipedia Sucheintrag das Label „Für Mobilgeräte“ hat.

     

    google-label-mobile-friendly

    Update 17.05.2016

    Google hat ein neues Tool „Test auf Optimierung für Mobilgeräte“ veröffentlicht. Es wird vermutet, dass dieses Tool das bisherige Test-Tool ablösen wird.

    Google Test auf Optimierung für Mobilgeräte

    Und hier der Link zum neuen Google Tool „Test auf Optimierung für Mobilgeräte“

  • 10. Google Search Console – ein Muss für SEO

    Wenn du ernsthaft deine eigene Website für Google optimieren willst, dann benötigst du unbedingt die kostenlose Google Search Console (ehemals Google Webmaster Tools).

    Ich kann in diesem Blogpost nicht auf alle Features der Google Search Console eingehen.

    Aber ich verspreche dir, dass ich zwei Features beschreiben werde, auf die du künftig nicht mehr verzichten möchtest.

    Die Search Console ist sehr schnell eingerichtet. Du benötigst nur ein Google Konto, anschließend Website hinzfügen und abschließend dann Google nur noch bestätigen, dass du der Inhaber der Website bist.

    Alles okay mit Deiner Website?

    Wichtige Probleme deiner Website können dir entgehen, wenn du deine Google Search Console Meldungen nicht liest.

    Damit dies nicht passiert, checke in regelmäßigen Abständen deine Search Console auf neue Nachrichten und auf kritische Fehlermeldungen.

    google-search-console-dashboard

  • 11. „Abruf wie durch Google“ in der Google Search Console

    google-search-console-abruf-google-botWenn du den Button „Abrufen“ geklickt hast, kannst du die abgerufene Webseiten-URL an den Google Index senden.

    google-search-console-abruf-google-bot-1

    Wenn dies erfolgreich war, siehst du in der Statusleiste ein grünes Bestätigungssymbol.

    Was du jetzt gemacht hast, ist deine Webseite direkt per Search Console in die Googe-Suche zu klicken.

    Du kannst damit sehr viel Zeit sparen, denn der Google-Bot besucht manchmal erst nach sehr vielen Tagen oder sogar Wochen deine Webseite.

     

  • 12. Google Trends – Sind Deine Produkte saisonabhängig?

    Wie findest du heraus in welchen Monaten die Leute am meisten oder am wenigsten nach etwas suchen?

    Und wiederholt sich das jedes Jahr aufs neue?

    Dazu nehme ich ein saisonal abhängiges Produkt wie die Sonnenbrille.

    Du googelst also wahrscheinlich eher nach Sonnenbrille, wenn du diese am dringendsten benötigst, vermutlich Frühling und Sommer.

    Aber du willst dich nicht auf dein Bauchgefühl verlassen und möchtest wissen, wie sich die Suchhäufigkeit monatsweise verteilt.

    Dafür starte im Browser einfach Google Trends und gebe in den großen Suchschlitz Sonnenbrille ein.

    Und schon erhälst du ein schönes regelmäßiges Zickzack-Muster.

    google-trends-suchbegriff-sonnenbrille

    Du möchtest wissen wie genau der Trend-Verlauf für ein einzelnes Jahr aussieht?

    Das ist sehr einfach einzustellen. Du wählst ganz oben in Menüleiste ein einzelnes Jahr. In unserem Beispiel nehmen wir das Jahr 2014.

    Der Trend-Verlauf zeigt, dass für „Sonnenbrille“ bereits im August ein starker Abwärtstrend beginnt.

    Die meisten Leute scheinen dann so ziemlich mit Sonnenbrille versorgt zu sein und das Interesse nach Sonnenbrille zu suchen lässt merklich nach.

    google-trends-interesse-zeitlicher-verlauf-sonnenbrille

    Sehr eindeutig ist in folgendem Google Trends Chart die Entwicklung der Suchhäufigkeit der Keywords SEO und Suchmaschinenoptimierung zu erkennen.

    Wurden bis zum Jahr 2006 beide Suchbegriffe noch nahezu gleich häufig gesucht, sieht es inzwischen komplett anders aus.

    Immer mehr Leute scheinen den Begriff SEO zu kennen und googeln immer weniger nach dem Suchbegriff Suchmaschinenoptimierung.

    google-trends-interesse-zeitlicher-verlauf-seo

  • 13. Google Correlate – umgekehrtes Google Trends

    Mit Google Correlate hast du ein kostenloses Tool, das nicht so bekannt ist wie Google Trends.

    Google Correlate ist aber ein mächtiges Data Mining Tool, auch wenn die Benutzeroberfläche (noch) mit älterem Design versehen ist und auch nicht für Mobilgeräte optimiert scheint.

    Jetzt aber zum Tool. Was kannst du mit Google Correlate machen?

    Google Correlate funktioniert im Prinzip umgekehrt wie Google Trends. Bei Google Trends gibst du ein Keyword ein und erhälst die Suchhäufigkeit für das Keyword in einem festgelegten Zeitraum.

    Bei Google Correlate lädst du aber zuerst die Daten hoch und erhälst dann die mit diesen Daten korrelierenden Keywords.

    Ein Beispiel: Du kannst Datensätze hochladen wie zum Beispiel die Niederschlagsmenge pro Monat in deiner Stadt für das Jahr 2014 und siehst welche Keywords mit diesen Daten korrelieren.

    Interessant, wenn du beispielsweise saisonabhängige Artikel wie Regenschirme im Online Shop verkaufst.

    In unserem Beispiel (s. Screenshot) habe ich getestet welche anderen Keywords mit den Daten von Winterreifen korrelieren.

    Ein wichtiger Hinweis noch. Es muss kein kausaler Zusammenhang zwischen den korrelierenden Daten bestehen.

    Ich empfehle dir mit dem Google Correlate Tool zu experimentieren, damit du ein Gefühl für die Funktionsweise des Tools bekommst.

    http://www.google.com/trends/correlate/

    google-correlate-beispiel-winterreifen

  • 14.Googe Alerts – aus Mention wird Linkempfehlung

    Sobald eine Webseite in die Google Suche aufgenommen wird, die Sie erwähnt (Ihr Name oder Firmenname), ergibt sich dadurch für dich eine potentielle Linkmöglichkeit.

    Wer kann schon ununterbrochen eine Google Suche nach der eigenen Brand durchführen.

    Das ist eines der Hauptargumente für Google Alerts. Denn mit Einrichtung einens Alerts bekommst du vollautomatisch eine E-Mail mit der Info, dass du erwähnt wurdest.

    Oft ist es so, dass du zwar eine sogenannte Mention (Erwähnung auf anderen Webseiten) erhälst. Jedoch nützt dir diese Mention aus SEO Sicht derzeit noch nicht so viel wie ein direkter dofollow Backlink auf deine eigene Webseite.

    Daher kannst du direkt den Webseitenbetreiber mit deiner Mention kontaktieren. Bitte ihn doch einfach aus der bloßen Erwähnung einen dofollow Backlink zu generieren.

     

    google-alerts-taschenlampe

     

  • 15. Google Cache – Deine Seite nur als Text betrachtet

    Es ist höchstinteressant wie Suchmaschinen Webseiten „sehen“.

    Google ist vermutlich noch nicht in der Lage Bilder so gut auszulesen wie es Text von Webseiten auslesen kann.

    Daher ist es oft erstaunlich wie Webseiten als Text-Version ohne Grafik, Flash, Video etc. aussehen.

    In unserem Wikipedia Beispiel (s. Screenshots) erkennt man sehr gut, dass in der „Vollständigen Version“ die Navigationsleiste links vor dem Haupt-Content-Bereich.
    In der „Nur-Text-Version“ folgt die Navigationsleiste aber nach dem Haupt-Content-Bereich.

    google-im-cache-suchergebnis-aufruf

    google-cache-versionen

    google-cache-wikipedia-vollstaendig-version

    Google Cache „Vollständige Version“

    google-cache-wikipedia-text-version

    Google-Cache „Nur-Text-Version“

  • 16. Googe Analytics – Was passiert eigentlich auf deiner Website

    Keine Frage, Traffic zu bekommen ist die Grundvoraussetzung um mit deinem Online Business erfolgreich zu sein.

    Jetzt kommt jedoch das „Aber“.

    Aber was nützt dir Traffic, der nicht die gewünschten Aktionen auf deiner Website mit sich bringt?

    Es kann sein, dass du monatlich 50.000 Besucher über die unbezahlte Google Suche erhälst. Was aber, wenn keiner von diesen 50.000 Besuchern kauft oder keiner eine Anfrage bei dir stellt?

    Dann kannst du zwar stolz verkünden, dass du ganz viel Traffic hast. Aber kaufen kannst du dir davon nichts.

    Wenn du aber wenig Traffic und dafür viele Käufe, Anfragen etc. erhälst, dann kannst du richtig jubeln.

    Für einen Kunden habe ich 235 Besucher-Sitzungen für einen Monat aus den unbezahlten Suchergebnissen generieren können.

    235 klingt nicht viel, nicht wahr?

    Jedoch konnten damit 19 Anfragen entstehen. Was meinen Kunden jubeln ließ.

    google-analytics-organisch-kpi

    Jetzt komme ich zu Google Analytics. Wenn du nicht weißt, was auf deiner Website passiert, fährst du dein Online Business blind.

    Um genau zu wissen, wie erfolgreich deine Website ist, solltest du in Google Analytics (Etracker, piwik gehen natürlich auch) Ziele festlegen.

    Mit Hilfe dieser Ziele erfährst du wie viele von deinen Besuchern aus der organischen Suche konvertieren, das heißt die gewünschte Aktion ausführen.

    Die Aktion kann eine Anfrage sein, ein abgeschlossener Kauf in deinem Online Shop oder auf einer Filmseite ein abgespieltes Video sein.

    google-analytics-ziel-festlegen

     

  • 17. Mit Analytics Google Algorhitmus Updates erkennen

    Die Traffic-Ströme aus der organischen Suche brechen urplötzlich ein.

    Panikartig versuchst du herauszufinden, warum dieser Besuchereinbruch urplötzlich eingetreten ist.

    Um jetzt die richtigen Maßnahmen auf der Website durchzuführen, ist es existienzell wichtig überhaupt zu wissen was die Ursache gewesen ist.

    Das Google Analytics Tool dokumentiert Traffic, Besucherverhalten und vieles mehr.

    Das Beispiel zeigt, wie mit Hilfe von Analytics bestätigt werden konnte, dass hier höchstwahrscheinlich ein Penguin Update zugeschlagen hat.

    google-analytics-penguin-update-erkennen

     

  • 18. Google Tag Manager

    Den Google Tag Manager gibt es bereits seit 2005 und ist ein Container, der nur einmal als Code Snippet in deine Webseiten im HTML-Code eingebunden wird.

    Für jedes einzelne Code Snippet ist normalerweise ein Eingreifen in den HTML Code notwendig.

    Wenn du deine eigene Website betreust, mag das ja noch irgendwie hinzukriegen sein. Aber betreust du in einer Agentur viele Kunden und musst für jedes einzelne Code Snippet die Kunden oder deren Webentwickler um Einbettung des Codes bitten, kann die ganze Angelegenheit schon sehr zeitaufwendig und nervenaufreibend werden.

    Die möglichen Tags wie Google Analytics oder Google Adwords werden im Google Tag Manager Account einem Google Tag Manager Container der jeweiligen Website zugeordnet.

    Google Tag Manager Tag erstellen

    Die folgende Auflistung der möglichen Tags für den Google Tag Manager zeigt, dass auch andere Anbieter außerhalb des Google Universums möglich sind:

    • Google Analytics
    • Google Adwords
    • doubleclick
    • adometry
    • Google consumer surveys
    • Google Trusted Stores
    • AdRoll
    • Marin
    • comSCORE
    • Linkedin
    • clicktale
    • crazyegg
    • dstillery
    • TURN
    • VisualDNA
    • criteo
    • affiliatewindow
    • EULERIAN TECHNOLOGIES
    • Mediaplex
    • mouseflow
    • neustar
    • nudge
    • Perfect Audience-Pixel
    • SearchForce
    • Tradedoubler
    • VeInteractive

     

  • 19. Google Chrome Browser und Plugins

    Google hat es geschafft mit dem hauseigenen Internetbrowser Chrome, dass sehr viele auf diesen Browser umgestiegen sind.

    Für SEOs ist Chrome ähnlich wie der Firefox Browser ein wichtiges Werkzeug geworden.

    Denn du kannst mit Chrome Plugins ähnlich den Firefox Addons deinen Browser mächtig aufmotzen.

    Aber warum sind die Chome SEO Browser Plugins so beliebt?

    • Arbeitserleichterung (viele Arbeitsschritte, die sonst von Hand notwendig sind, können so vereinfacht werden)
    • Du sparst darduch sehr viel wertvolle Zeit

    https://support.google.com/chrome/answer/­142064?hl=de

    Zwei Chrome Plugins, die von Google selber entwickelt wurden:

    Tag Assistant (by Google)

    google-chrome-erweiterung-google-tag-assistant

    Das Plugin hilft Probleme aufzudecken, die bei der Webseiten-Einbindung von Google Tags wie Google Analytics, Google Tag Manager, Google Adwords Conversion Code etc. auftauchen.können.

    Deaktivierungs-Add-on von Google Analytics

    google-chrome-erweiterung-deaktivierung-google-analytics

    Diese Erweitung verhindert die Übertragung von Daten an Google Analytics.

    Dadurch werden Deine Webseiten-Besuche aus den Google Analytics Statistiken rausgehalten.

    Denn besonders, wenn deine Website noch wenig Besucher hat, wäre eine Verfälschung durch deine Besuche ärgerlich.

    Es gibt aber noch viele weitere exzellente Chrome Plugins für SEO Zwecke, wie diese Auflistung zeigt:

    http://www.seerinteractive.com/blog/the-best-chrome-extensions-for-seo-and-life-in-general/

     

  • 20. Google Webmaster Central Sprechstunden

    In den Google Webmaster Central Sprechstunden (Office Hours) hast du seit Juli 2012 die Möglichkeit John Müller von Google Schweiz eine technische Frage zur Google Web-Suche stellen.

    Die Sprechstunden finden in den Google+ Hangouts statt, gibt es in den Sprachen englisch und deutsch und dauern circa eine Stunde.

    Wer nicht selber per Hangout an den Google Webmaster Central Sprechstunden teilnehmen kann, hat die Möglichkeit sich die Hangouts danach als Video auf YouTube anzuschauen.

    Warum empfehle ich dir die Google Webmaster Sprechstunden?

    Ein direkter Kontakt zu Google in Sachen SEO zu bekommen ist nicht so einfach wie es bei Google Adwords in Sachen SEA möglich ist.

    Deshalb solltest du die Google Webmaster Central Sprechstunden unbedingt nutzen, wenn dir wirklich eine SEO Frage ganz besonders stark auf den Nägeln brennt.

  • 21. Google Webmaster Forum

    Im Google Webmaster Forum können Webmaster Fragen zur Google Search Console (früher Googe Webmaster Tools) stellen.

    Wenn du die Befürchtung hast, dass mit deiner oder deiner betreuten Website etwas in der Optimierung für Google schief gelaufen ist, die Website ungerechtfertigt abgestraft wurde oder die eigene Sichtbarkeit in den Suchmaschinen unerklärlich schlecht ist, bekommt hier meistens sehr schnell eine Antwort.

    Es wird empfohlen Sensible Daten wie URLs per URL-Shortener und Namen, Firmennamen et cetera per Sonderzeichen und Leerzeichen zu maskieren.

    Denn es muss ja nicht gleich jeder über deinen Hilfeforum Post stolpern, wenn du ein Problem mit deiner Website im Google Webmaster Forum bekannt gibst.

    Google Webmaster Forum

  • 22. Google Pagespeed Insights

    Mit Google PageSpeed Insights kannst du die Geschwindigkeit deiner Website auf Laptop, PC, Tablet oder Smartphone verbessern.

    Google PageSpeed Insights Geschwindigkeitstest

    Die Testergebnisse werden nach dem Ampelprinzip und einer Prozentstaffelung folgendermaßen angezeigt:

    BEHEBUNG ERFORDERLICH: Kritische Hinweise, die unbedingt behoben werden sollten

    Diese Punkte werden im Google PageSpeed Insights Test geprüft:

    • Kritische Hinweise wie JavaScript- und CSS-Ressourcen, die das Rendering blockieren, in Inhalten „above the fold
    • Bilder optimieren
    • Antwortzeit des Servers reduzieren
    • Browser-Caching benutzen
    • Javascript reduzieren
    • CSS reduzieren
    • HTML reduzieren
    • Komprimierung aktivieren
    • Sichtbare Inhalte priorisieren
    • Zielseiten-Weiterleitungen vermeiden
  • 23. Google Primer App – Marketingwissen von Google

    Seit 2014 gibt es Primer, eine kostenlose Google App, die helfen soll Marketingwissen zu vermitteln.

    Auch mobil unterwegs jederzeit sein Marketingwissen ausbauen zu können und das direkt mit Hilfe von Google, dürfte für viele ein Anreiz sein, die Primer App zu nutzen.

    Es gibt Lektionen zu Marketing Themen wie SEO, Branding, Programmatic Advertising, Remarketing und Storytelling.

    Diese App für Google Sinn, da Online Marketer eine große Zielgruppe für Google sind.

    Außerdem können mit Hilfe der Primer App E-Mail Adressen und weitere Geschäftsdaten (z.B. durch interaktivee Quizze) eingesammelt werden (Quelle: „Why Google created Primer“, thenextweb.com 26.11.2015)

    Die Primer App kannst du gratis im Apple Store und Google Play Store herunterladen. Im Microsoft Store habe ich die App übrigens nicht gefunden ;-).

  • 24. Google Scholar – „Auf den Schultern von Riesen“

    Wenn du ans Eingemachte gehen willst, dann nutzt du Google Scholar, die Suchmaschine für wissenschaftliche Literaturrecherche.

    Google Scholar Startseite

    Hier findest du unter anderem die ganzen Google Patente über Suchmaschinenranking.

    Willst du dich nicht auf die unglaublich vielen Gerüchten und Spekulationen über Google Rankingfaktoren verlassen, dann setze dich intensiv mit den Google Patenten über Suchmaschinen Rankings auseinander.

    Was in den Patenten steht ist zwar zum Teil sehr komplex, aber mit Geduld und großer Neugier findest du wichtige Puzzlestücke, die zu deinem Verständnis beitragen, wie die Google Suche funktioniert.

    Ein Beispiel:
    Damit du in Google Scholar die aktuellen Google Patents aus dem Jahr 2016 zum Thema search ranking herausgesucht bekommst, gibst du in die erweiterte Suche folgende Infos ein:

    Google Scholar erweiterte Suche

    Ich empfehle dir für Google Scholar mehr Zeit zu investieren und die Artikel mit deinem Wissen über das Google Ranking abzugleichen. So mancher Aha-Effekt wird dabei nicht ausbleiben.

    Google Patents

    Um nur in Artikeln über Patente zu suchen, kannst du übrigens die auf Patente spezialisierte Google Suchmaschine „Google Patents“ nutzen.

    Google Patents wurde im Dezember 2016 eingeführt.

    Die Google Patents Suche kannst du übrigens mit einer Checkbox unter dem Suchfeld quasi auf Google Scholar erweitern, das heißt Nicht-Patent-Literatur in die Suche mit einbeziehen.

     

  • 25. Google Accelerated Mobile Pages Project (AMP)

    Erstmal erstaunlich ist, dass es sowohl in der englisch- als auch in der deutschsprachigen Wikipedia noch keinen Artikel über Google AMP gibt (Stand 25.04.2016).

    Mit dem Open Source Projekt AMP verfolgt Google das Ziel mobile Webseiten mit erfolgreich umgesetzten AMP Features in der mobilen Suche einen enormen Geschwindigkeits-Boost zu geben.

    Übrigens sind bei dem Projekt AMP neben Google auch noch viele andere namhafte Firmen mit im Boot. Was in so manchen News-Meldungen ziemlich untergegangen zu sein scheint. In den Meldungen kommt es oft so rüber, dass Google das Projekt alleine aus dem Boden stampft. Hier aber die offizielle Meldung von Google über die Einführung von AMP.

    Laut John Mueller von Google ist AMP noch kein Rankingfaktor. AMP wirkt sich aber indirekt schon auf SEO aus, weil AMP in der Google Suche Einfluss auf Impressionen, Klicks und User Experience nimmt. (Quelle: Search Engine Journal „Does Google AMP Affect SEO?“ vom 4. April 2016)

    Momentan wurde AMP Seiten nur im Google News Karrussel gefunden.

    Wer jetzt Google AMP bereits umsetzt, kann sich Wettbewerbsvorteile erhoffen. (Quelle: Search Engine Journal Only 23% of SEOs Currently Implementing AMP, 50% Believe it Will Affect Rankings vom 22. April 2016).

    Wenn du WordPress einsetzt, kannst du das AMP Plugin von Automattic installieren. Die Installation geht übrigens sehr leicht von der Hand. An deine URL wird einfach ein /amp/ oder ?amp hinten dran gehängt.

    Die AMP Version dieses Blogposts kannst du hier aufrufen:
    https://seo-verbessern.de/google-ranking-verbessern/amp/

    Mit Hilfe der AMP Version konnte ich übrigens im Google PageSpeed Insights Test die Ladezeiten
    Mobil von rote 53/100 auf grüne 88/100 und
    Desktop von orange 65/100 auf grüne 95/100
    verbessern.

  • 26. Digital Workshop von Google

    google-digital-workshop-seo

    Am 10.12.2015 startete Google die Online-Lernplattform „Digital-Workshop“.

    Hier kannst du kostenlos an Online-Kursen unter anderem zum Thema Suchmaschinenoptimierung teilnehmen.

    Auf der offiziellen Website des Digtal-Workshops heißt es: „Von Suchmaschinenoptimierung bis hin zu sozialen Medien“ kann alles gelernt werden.

    Und das Ganze funktioniert so:

    • Du legst die Ziele fest
    • Per Online-Videos lernst du aus Erfahrungen von anderen Unternehmen
    • Praktische Tipps dich selber oder dein Unternehmen nach vorne zu bringen
    • Mit einem persönlichen Lernplan sollst du stets den Lernerfolg über deine Lernerfolge behalten
    • Wenn du alle Themen abschließt, erhältst du ein Zertifikat

    Partner dieses Projekts sind:

    • bevh – Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V.
    • Hochschule Reutlingen
    • Universität Leipzig
    • 1&1

    Nach erfolgreichem Abschluss des Online-Kurses erhältst du ein vom IAB Europe akkreditiertes Zertifikat und hast somit ein Beleg für deine Know-How bezüglich Onlin-Marketing Grundlagen.

    Das Zertifikat für den Google „Digital-Workshop“ sieht übrigens so aus (Screenshot):

    Google Digital Workshop Zertifikat

    Und hier kommst du zum Google Digital-Workshop:

    https://digitalworkshop.withgoogle.com

  • 27. Google Plus

    Google Plus SEO

    Obwohl es Google mit seinem Sozialen Netzwerk Google Plus nicht geschafft hat Facebook zu überholen, ist es für SEO bestens geeignet.

    Veröffentlichst du bei Facebook eigene Posts merkst du inzwischen, dass diese in der großen Masse vermutlich eher untergehen.

    Die wichtige Aufmerksamkeit erreichst du bei Facebook inzwischen eher durch bezahlte Facebook Posts.

    Dagegen kannst du bei Google Plus noch mit hoher Effektivität deinen Content promoten.

    Dazu eignen sich auch besonders die Google Plus Communities.

    Aber Vorsicht: Wenn du in einer Google Plus Community nur deinen eigenen Content verlinkst und sonst nichts Interessantes beiträgst, kommst du sehr schnell auf die Spammer-Schiene und kannst, so schnell kannst gar nicht gucken, aus einer Community ausgeschlossen werden.

    Es ist wichtig neben deinen eigenen Posts viel mehr auch andere interessante und möglichst aktuelle Infos zu posten, um glaubhaft zu erscheinen und nicht wie ein Werbefuzzi, der eigentlich nur plump seinen eigenen Kram anpreist.

    Google Plus:

    https://plus.google.com

     

  • 28. Google My Business

    Google My Business ist quasi das Branchenbuch von Google.

    Wenn du mit deinem lokal ansässigen Geschäft oder deiner lokalen Dienstleistung in Google für die relevanten Suchbegriffe (z.B. Steuerberater Mannheim) prominent gefunden werden willst, kommst du an einen Google My Business Eintrag nicht vorbei.

    Für eine lokale Google Suchanfrage werden 3 lokale Google My Business Einträge über den organischen Suchergebnissen angezeigt. Was zeigt wie wichtig Google My Business für lokale Firmen ist.

    Die Online Registrierung für Google My Business geht ziemlich schnell von statten.

    Das lokale Unternehmen muss jedoch noch auf Google bestätigt werden. Die Bestätigung erfolgt mit einem Bestätigungscode, der per Postkarte an den Inhaber geschickt wird.

    Laut Google kommt die Postkarte mit dem Bestätigungscode innerhalb von 5 Tagen.

    Gefunden wirst du übrigens mit deinen Unternehmensdaten in der Google-Suche, in Google Maps und auf Google+.

    Offizielle Website:

    https://www.google.de/intl/de/business/

     

  • 29. Google Books

    https://books.google.de

    SEO Fachwissen

    Google Books bietet online eine gigantisch große Auswahl an Büchern.

    Wie Du vielleicht schon festgestellt hast, kann man sich nicht jedes Buch, das mit SEO zu tun hat, zulegen. Das würde deinen Geldbeutel ziemlich belasten 😉

    Selten ist es so, dass du jede Seite in einem Buch lesen musst, um die wertvollen Informationen erfassen zu können.

    So habe ich beim Stöbern in Google Books schon einige Male interessante öffentlich freigegebene SEO Perlen gefunden.

    Natürlich ist es manchmal auch umgekehrt und die interessanten Stellen im Buch sind nicht freigegeben.

    Für das Keyword SEO spuckte die Google Books Suche übrigens 475.000 Suchergebnisse aus.

     

    Keywordrecherche mit Google Books

    Um gute Keywords für dein SEO zu bekommen, musst du manchmal andere Wege gehen. Ein Beispiel ist die Keywordrecherche über Google Books.

    Schritt 1: Buch in Google Books raussuchen

    Wenn du ein Buch deiner Wahl in den Google Books Suchergebnissen gefunden hast, klicke dieses Suchergebnis einfach an.

    Google Books Keywordrecherche Schritt 1

    Schritt 1: Über dieses Buch

    Klicke den Link „Über dieses Buch“

    Google Books Keywordrecherche Schritt 2

    Schritt 3: Inhalt & Häufige Begriffe und Wortgruppen

    Et Voilá hier ist das, was du brauchst für deine Keywordrecherche. Immer wieder neue Inspirationen und relevante Keywords.

    Du gehst dazu einfach auf den Bereich „Inhalt“ und „Häufige Begriffe und Wortgruppen“.

    Google Books Keywordrecherce 3a

    Google Books Keywordrecherche Schritt 3b

  • 30. Google Tables

    Mit Tabellen kannst du das eigene Google Ranking verbessern?

    Na klar!

    Das anvisierte Ziel sind hierbei nicht deine Tabellen auf deinen Webseiten, sondern bestimmte Tabellen, die sich auf anderen Websites befinden.

    Aber worum geht es hier eigentlich?

    Die wirklich sehr schnelle und kleine Prozedur mit Hilfe von Google Tables soll für die Recherche und dem Kontaktieren (Outreach) der wichtigsten Influencer deiner Nische genutzt werden.

    Und hier die Schritte:

    Schritt 1: Google Tables Recherche

    Suche in Google Tables nach deiner Nische in Kombination mit Keywords, die Influencer suggerieren:

    • Influencer
    • Top
    • Best
    • Most

    Beispiel:

    Climate Change Influencers

    Und wie von Zauberhand hast du die Influencer deines Themas oder deiner Nische auf einem Silbertablett geliefert bekommen.

    Google Tables Influencer Suche Klimawandel

    Wenn du Export Data -> Export to Google Sheets klickst, werden die Daten in ein Google Docs Tabellen Sheet exportiert. Voraussetzung ist, dass du mit einem Google Konto angemeldet bist.

    Schritt 2: Export zu Google Sheets

    Nachdem du eine mit Google Tables recherchierte Top Influencer Tabelle exportiert hast, kannst du diese in deinem Google Sheet bequem weiterbearbeiten.

    Von Google Tables importierte Tabelle

    Natürlich kannst du deine Influencer Liste dann auch problemlos mit Microsoft Excel oder Libre Office bearbeiten.

    Jetzt heißt es „nur“ noch die Influencer von deinem hoffentlich exzellenten Content, der nur darauf wartet von den richtigen Leuten wahrgenommen zu werden, zu überzeugen.

    Offizielle Website von Google Tables:

    https://research.google.com/tables

     

     

  • 31. Google Data Studio

     

    Auch SEO braucht Zahlen wie KPIs (Key Performance Indicators) als wichtige Hilfsmittel, um nicht im Dauernebel umherzuirren.

    Aber manchmal sieht man trotz vieler Zahlen den Wald vor lauter Bäume nicht mehr. Die Daten visuell aufzubereiten legt da nahe.Visuelles kann einfach besser aufgenommen werden als trockene Zahlen.

    Google hat selbst hierfür eine Lösung. Google Data Studio hilft Daten wie unter anderem aus Google Analytics zu visualisieren. Zudem ist Google Data Studio auch eine Reporting Plattform .

    Es gibt eine kostenlose Version von Google Data Studio, die auf maximal 5 Berichte pro Account beschränkt ist.

    https://www.google.com/analytics/data-studio/

     

Fazit

Die vielen Beispiele zeigen, wie hervorragend Google SEO Hacks genutzt werden können, um deine Rankings in der Google-Suche zu verbessern.

Allerdings sind die sehr umfangreichen Features wie zum Beispiel von Google Analytics nicht mal soeben in 5 Minuten erlernbar.

Viele der hier vorgestellten Tipps erfordern jedoch kaum Einarbeitungszeit und können on the fly von dir genutzt werden.

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen
Kris Stelljes - 22. März 2016 Antworten

sehr cooler Artikel das werde ich gleich mal ausprobieren scheint auf jedenfalls sehr logisch zu sein

Helmut Naber - 22. März 2016 Antworten

Danke Kris! Die Punkte werden von mir übrigens ständig aktualisiert und erweitert, da sich hier immer wieder etwas ändert. Zum Beispiel funktioniert das Google Adwords Preview Tool inzwischen nur noch mit Anmeldung und den Standort kannst du bei einer Google Suche nicht mehr über die Suchoptionen einstellen.

Hinterlasse einen Kommentar