Hurra! Google Platz 1 organische Suche, aber wie mehr Google Traffic?

Hurra! Google Platz 1 organische Suche, aber wie mehr Google Traffic?

Google Organische Suche verbessern

Vorbei sind die Zeiten, in denen Google für alle Suchanfragen immer 10 organische Suchergebnisse lieferte. Wer bei den unbezahlten, den organischen Suchergebnissen auf Platz 1 war, konnte sich sicher sein wirklich ganz oben im sichtbaren Bereich (above the fold) gelistet zu sein.

Ein Scrollen nach unten war daher nicht notwendig, um zu den organischen Suchergebnissen zu gelangen.

Ehrlicherweise muss ich sagen, dass es immer noch Suchanfragen gibt, für die keine Adwords Werbung erscheint.

Jedoch sind diese Suchanfragen kommerziell eher uninteressant, da kaum oder gar keiner Werbung für diese Keywords bucht.

Wenn es aber um kommerzielle Google Suchanfragen geht, ist eines sicher: es werden ganz oben über den organischen Suchergebnissen Adwords Anzeigen von Google platziert.

 

Wenn du es bei kommerziellen Suchanfragen auf Platz 1 der organischen Suche geschafft hast, bist du aber eigentlich nicht auf Platz 1 auf der Google Startseite.

Du bist wie folgendes Bild zeigt nur auf „Platz 8“. Denn es tummeln sich vor deinem 1. Platz noch 4 Adwords Anzeigen und ein Local 3 Pack mit drei lokalen Einträgen.

Mit dem Wegfall der rechten Adwords Spalte im Google Suche Layout Ende Februar 2016 ist für Suchbegriffe mit hohem Wettbewerb sogar ein vierter Adwords Werbeplatz über den organischen Suchergebnissen hinzugekommen.

Google top 10 adwords local organische suche

Wird deine Webseite in der organischen Suchergebnissen aufgrund von Title Tag, Meta Description oder URL schlecht im Suchergebnis repräsentiert, dann wird es dringend Zeit ab sofort positiv in den Suchergebnissen aufzufallen.

Diese 10 Praxis Tipps werden dir helfen in der organischen Suche das Beste für deine Suchergebnisse raus zu holen.

1. Nutze den Longtail

Bevor du mit der Optimierung deiner Suchergebnisse startest, solltest du deine Keywords so wählen, dass du überhaupt eine Chance hast ganz vorne auf der ersten Google Seite gefunden zu werden.

Angenommen du hast es in der Google Suche mit dem generischen Keyword „Fahrrad“ mit extrem aufwendiger und langwieriger Optimierung auf Platz 23 geschafft. Das bringt dir vielleicht Ruhm und Ehre, dass du es alleine so weit nach oben geschafft hast, aber vermutlich bringt dir das nicht den Erfolg für dein Projekt, wie du insgeheim gehofft hast.

Zum einen ist der Streuverlust sehr hoch, da du nicht weißt mit welchem Hintergedanken der User nach „Fahrrad“ gesucht hat.

Das Ziel generische Keywords wie „Fahrrad“ auf die ersten organischen Top Platzierungen der organischen Suche zu optimieren, kann ohne ausreichend finanzielle Mittel und Manpower zum hoffnungslosen Unterfangen werden.

Es sei denn du bist schon seit längerem ein Big Player auf diesem Gebiet und dominierst bereits die organischen Google Suchergebnisse.

Wer im E-Commerce eine Chance auf konversionsstarken organischen Traffic ohne gigantische Investitionen verzeichnen will, kommt mit spezielleren Suchanfragen (Longtail) wie „fahrrad 26 zoll günstig kaufen“ schneller und effektiver zum Ziel.

Keywords generisch Longtail Chart

2. Mit Sonderzeichen die Klickrate erhöhen

Mit gut dosierter Menge an Sonderzeichen kannst du im Title Tag und in der Meta Description für ein Mehr an Aufmerksamkeit sorgen.

Geschickt eingesetzt führen Sonderzeichen zu so manchem Klick mehr auf die eigenen Suchergebnisse mehr und erhöhen so deine Klickrate.

html sonderzeichen suchmaschine suchergebnis

Gutes Beispiel für Sonderzeichen im Suchergebnis.
Userfriend
FireShot Screen Capture #056 - 'klempner kassel - Google-Suche' - www_google_de__gws_rd=ssl#q=klempner+kassel
Schlechtes Beispiel für Sonderzeichen mit Spam-Charakter
Userfoe
google-suchergebnis-sonderzeichen-uebertrieben

Jetzt denkt der Elefant im Porzellanladen, dann packe ich die Meta Description doch schön voll nur mit diesen schönen Zeichen.

Übertreibe es nicht, denn das würde nach hinten losgehen.

3. Beim Title die User nicht vergessen

  • Der Title enthält weit vorne links das gesuchte Keyword
  • Gut lesbar, das heißt sinnvoller Text für die User (keine sinnlose Aneinanderreihung von Keywords)
  • Enthält Call to Action (zum Beispiel „jetzt informieren“)
Gutes Beispiel für Title im Suchergebnis.
Userfriend
google-suche-title-suchergebnis-positiv-beispiel-1

Gutes Beispiel Title Tag: Marke Longtail CTA

Schlechtes Beispiel für Title im Suchergebnis.
Userfoe
google-suche-title-tag-negativ-beispiel-1

Schlechtes Beispiel: Nur 1 generisches Keyword im Title

 

Vorteil im Windows Phone wird das Keyword im Title fett angezeigt.

windows-phone-organische-suche-keyword-fett

Keyword fett im Title Windows Phone

Gerät Keyword im Titel fett
Android Phone nein
Android Tablet nein
iPhone nein
iPad nein
Windows Phone ja
Desktop nein

Tabelle: Title im Google Suchergebnis fett

Manchmal ist es notwendig eine Neugier beim User zu erwecken, langweilige Titles, die man überall sieht, können nicht ausreichen.

Provokante Überschriften, die neugierig machen, Emotionen hervorrufen, aber auch nicht über das Ziel hinausschießen, können deine Click Through Rate positiv beeinflussen.

Wenn deine Webseite dann auch noch hält, was sie verspricht und nicht langweilige, einfach wiedergekäute Infos enthält, hast du es einfach richtig gemacht. Gratulation!

neugierig-machen-title-tag-suchergebnis-1

Mit Title Tag neugierig machen

 

4. Halte die URL kurz und relevant

Die Tipps für die URL im Suchergebnis:

  • Die URL ist kurz und relevant
  • Sprechende URL statt dynamischer URL
  • Bei großen Website wird die Position in der Seitenhierarchie gezeigt
Gutes Beispiel für URL im Suchergebnis.
Userfriend
google-suchergebnis-url-keyword-1

Bild Desktop Suche Google Keyword in URL fett

Schlechtes Beispiel für URL im Suchergebnis.
Userfoe

google-suche-url-suchergebnis-negativ-beispiel

Viel zu sehr mit Keyword bepackt wird diese URL eher in die Kategorie Spam eingeordnet.

Gerät URL Keyword fett
Android Phone nein
Android Tablet ja
iPhone ja
iPad ja
Windows Phone ja
Desktop ja

Tabelle: Wo im Google Suchergebnis in der URL das Keyword fett angezeigt wird.

5. Die Meta Description darfst du nicht ignorieren

Tipps für Meta Description:

  • Optimal, wenn du eine Antwort auf die Frage eines Users geben kannst
  • Relevanz erzeugen, ist das Keyword der Suchanfrage in der Meta Description enthalten, dann ist dein Suchergebnis relevant.
  • Call to Action einbauen, damit der User zum Klicken animiert wird.
Gutes Beispiel für Meta Description im Suchergebnis.
Userfriend
google-suchergebnis-description-keyword-1

Gutes Beispiel für eine Meta Description

Schlechtes Beispiel für Meta Description im Suchergebnis.
Userfoe
google-suche-meta-description-negativ-besipiel-1

Schlechtes Beispiel für eine Meta Description: zu kurz.

Gerät Meta Description Keyword fett
Android Phone nein
Android Tablet ja
iPhone ja
iPad ja
Windows Phone ja
Desktop ja

Tabelle: Wo im Google Suchergebnis in der Meta Description das Keyword fett angezeigt wird.

6. Erhalte das Label „Für Mobilgeräte“

Inzwischen kein nettes Gimmick mehr, ist es ein Muss für dich, das Layout deiner Webseite auch für die optimale Darstellung auf Smartphones anzupassen.

Wenn du mit deiner Webseite den Google „Test auf Optimierung für Mobilgeräte“ bestanden hast, wird auf iPhone und Android Smartphones in den Google Suchergebnissen das Label „Für Mobilgeräte“ angezeigt.

Auf Windows Phones wird das „Für Mobilgeräte“ Label in den Google Suchergebnissen nicht angezeigt.

Windows Phones zeigen jedoch für die Microsoft Suchmaschine Bing das Label „Für Mobiltelefone optimiert an“.

Dies bedeutet, dass die Webseite auch auf Smartphones ohne Probleme angezeigt werden kann.

 

fuer-mobilgeraete-google-suchergebnis-1

Gerät Mobile Friendly Label
Android Phone ja
Android Tablet nein
iPhone ja
iPad nein
Windows Phone nein
Desktop nein

Tabelle: Wo das Label „Für Mobilgeräte“ im Google Suchergebnis angezeigt wird.

7. Bewertungen als Eyecatcher

Wenn für deine Webseite eine Einbindung von Bewertungen sinnvoll ist, dann kannst du mit Rich Snippets für Bewertungen für einiges Mehr an Aufmerksamkeit sorgen.

Sind die Bewertungen echt und durch aus positiv, solltest du auf jeden Fall darüber nachdenken diese einzubinden.

google-organische-suche-bewertungen-1

Gerät Bewertungen
Android Phone nein
Android Tablet ja
iPhone ja
iPad ja
Windows Phone ja
Desktop ja

Tabelle: Bewertungen im Google Suchergebnis.

8. Blogposts überarbeiten für Zeitstempel

Blogartikel, in denen es um Themen geht, von denen stets ein aktueller Stand und nicht veraltete Infos erwartet werden, sollten regelmäßig von dir überarbeitet werden.

Warum?

Wenn jemand in der Google Suche dein Suchergebnis mit einem alten Zeitstempel sieht, dann kann es sein, dass er dein Suchergebnis nicht anklickt, weil die Infos auf deiner Webseite aufgrund des alten Zeitstempels nicht aktuell genug erscheinen mögen.

 

google-suchergebnis-zeitstempel-alt-1

Alter Zeitstempel

google-suchergebnis-zeitstempel-neu

Zeitstempel neu, da Post aktualisiert.

Gerät Zeitstempel
Android Phone ja
Android Tablet ja
iPhone ja
iPad ja
Windows Phone ja
Desktop ja

Tabelle: Zeitstempel im Google Suchergebnis.

9. Organische Sitelinks als interne Sprungmarke

Wenn du einen sehr langen Blogpost schreibst, kann es sinnvoll sein, die wichtigen Bereiche am Anfang des Beitrags in eine Art Inhaltsverzeichnis zusammenzufassen.

Das Inthaltsverzeichnis beinhaltet Links mit internen Sprungmarken zu den Übeschriften der entsprechenden Bereiche.

Was macht die internen Sprungmarken aber so wertvoll für Darstellung deines Suchergebnisses in der organischen Suche?

In der Suche werden die internen Bereiche als Sitelinks angezeigt.

Wenn ein User auf einen dieser Sitelinks klickt, gelangt er sofort auf die mit der internen verlinkten Sprungmarke verknüpfte Überschrift.

Google Sitelinks Organische Suche Themen

sprungmarke-google-organisch-1

10. Einfache Lexikalische Infos überdenken

Google will Usern auf schnellstem Wege die Anwort auf Fragen geben.

Inzwischen macht sich Google bei bestimmten einfachen Informationen, die man auch im Lexikon nachschlagen kann, nicht mehr von Webseiten abhängig, sondern liefert selber die Infos.

Ein Beispiel:

User googelt „Wie alt werden Schäferhunde“.

Ruck zuck spuckt Google gleich als erstes seine eigene Antwort aus.

Lexikon Google Suche Hunde Alter

Für Informationsportale, die genau solche Informationen liefern, mag ein Umdenken notwendig sein wie und ob solcher Content zur Verfügung gestellt wird.

Wird viel Zeit und Geld investiert in Informationsportale, die allgemein zugängliche Daten auf ziemlich einfach ohne individuellen Content ausliefern, dann stelt sich die Frage, ob das noch sinnvoll ist.

Werden jedoch solche lexikalischen Daten mit individuellen Content erweitert, den Google nicht so einfach aggregieren kann, hat dies eine bessere Zukunftsperspektive.

Daten, die Google schon selber ausgibt:

  • Wetter
  • Flüge
  • Kinoprogramme
  • Öffnungszeiten

 

google-suche-oeffnungszeiten

Hmm, freuen sich darüber Öffnungszeiten Portale?

 

Die Idee ein Erfinder Portal nur einfachen mit Daten wie „wer hat … erfunden“ zu füllen ist wohl nicht eine so tolle Idee.

Google Suche Erfinder

 

BONUS-TIPP: Im Knowledge Graph erscheinen

Der Knowledge Graph veränderte 2012 den Look der Google Suchergebnisse.

Zum Beispiel werden zu Suchanfragen mit historischem Hintergrund auf der rechten Seite auf der 1. Seite der Google Suche Informationen aus Wikipedia extrahiert und kompakt angezeigt.

Google Knowledge Graph historische Suche

Wenn du als Person oder deine Business noch nicht sehr bekannt sind, dann hast du aber trotzdem die Chance im Google Knowledge Graph zu gelangen.

Googelt jemand deinen Webseiten Namen oder deinen Firmennamen, dann kannst du mit bestimmten Maßnahmen auf deiner Homepage dafür sorgen, dass du dann wie in folgender Grafik mit Logo, Namen und weiteren Infos erscheinst.

In WordPress kannst du übrigens Mit Hilfe des Yoast Plugins WordPress SEO mit wenigen Einstellungen für deine Knowledge Graph Suchergebnis Ansicht sorgen.

Eine Google+ Seite zur Verknüpfung mit deiner Website ist auch notwendig, um weitere Daten wie Adresse und Öffnungszeiten zu hinterlegen.

In Yoast sind folgende Schritte zu erledigen:

  • Yoast SEO: Allgemeine Einstellungen wählen
  • Den Reiter Firmen Information klicken
  • Name der Website eintragen
  • Firma oder Person wählen
  • Firmenname eintragen
  • Logo hochladen
  • Social Yoast SEO
  • Aktiviere „Füge Google+ Post Meta Daten hinzu“
  • Mit Google+ Publisher URL deiner Google+ Seite verknüpfen

Knowledge Graph eigene Website

Website Google Plus verknüpfen

Du kannst übrigens in jede beliebige Webseite im HTML <head> Bereich den folgenden Code zur Übergabe der Daten an den Knowledge Graph einbinden. Es wird inzwischen ld json statt Standard HTML Code verwendet, da dies viel besser für die Ladezeit der Webseite ist.

<script type="application/ld+json">
{
"@context": "http://schema.org/",
"@type": "Organization",
"url": "http://www.example.com/",
"logo": "http://www.example.com/logo.png"
}
</script>

Fazit

Das Layout der Google Suche ändert sich ständig und wer nach alten Denkmustern á la ich muss ein paar generische Keywords einbauen und ein paar starke Pagerank Links setzen, um auf Platz 1 der organischen Suche zu gelangen, der wird sich die Zähne ausbeißen und viele wertvolle Zeit die Toilette runterspülen.

Wenn Du deine Daten für Knowledge Graph richtig aufbereitest, die Chancen der Einbindung von Rich Snippets erkennst, bei Title Tags den Spagat zwischen User-Ansprache und Keyword-Einsatz schaffst und in der Meta Description Call To Action nutzt und relevant bist, dann bist du auf dem richtigen Weg User auf deine Webseite abzuholen.

Nichtsdestotroz ist es gefährlich nur auf eine Traffic-Quelle zu setzen, es gibt keine Garantie dafür, dass Google immer organischen Traffic auf deine Webseite schickt.

Ein stabilier Besucherstrom anderer Traffic-Quellen wie Bing, Webseiten-Verweise uvm. helfen dir das Risiko eines Traffic Knockouts zu senken.

 

 

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen
Haris - 20. Mai 2016 Antworten

Richtig interessanter Beitrag!
Vor allem mit den Bewertungen habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht…
Grüße

Helmut Naber - 21. Mai 2016 Antworten

Danke Haris, ja Bewertungen fallen in den Suchergebnissen sofort ins Auge.

Hinterlasse einen Kommentar